Menu
Quicklinks
Bild verkleinern

Wissenschaftliche Mitarbeiter_innen

Malin Butschkau

Malin Butschkau


BODYS – Projekt IKSL Malin Butschkau studierte Heilpädagogik (BA) an der evangelischen Hochschule RWL Bochum und absolvierte anschließend ebenfalls an der evangelischen Hochschule RWL Bochum den Masterstudiengang „Soziale Inklusion: Gesundheit und Bildung“. Sie ist seit 2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin bei BODYS im Projekt IKSL und dort für den Bereich Evaluation zuständig. Zudem promoviert sie an der Universität zu Köln zum Thema Normen und anthropologische Prämissen von Inklusion.
Altenbochumer Bogen Raum: 1.013

Kontakt:
Phone: 0234 36901-161
butschkau@evh-bochum.de

Beruflicher Werdegang

seit 11/2016:
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt IKSL

2013-2016:
Heilpädagogische Einzelförderung und Fachberatung in der stationären Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung „Stiftung Mary Ward“, Velbert

Seit 2009
Referentin und Einzelcoach in der Hochbegabtenförderung am „Institut für das begabte Kind“, Bochum

2011-2013
Koordination von Diagnostik und Antragsstellung in der „Frühförderstelle Uthmannstraße“, Witten

2012-2013
Studentische Hilfskraft für den Masterstudiengang „Inklusion: Gesundheit und Bildung“

2010-2011
Betreutes Wohnen für Menschen mit psychischen Störungen und Behinderungen bei „Die Perspektive“, Essen

Schwerpunkte in Lehre und Forschung
  • Anthropologische Prämissen und Normen der modernen Gesellschaft
  • Theorie und Empirie von Inklusion und Exklusion
  • Partizipation
  • Ableismus
  • Soziale Ungleichheit
Ausgewählte Veröffentlichungen und Vorträge

Butschkau, M. (2017): Autonomie und Befähigung – Inklusionsziele oder Barrieren. In: Lütje-Klose B.; Boger, M.-A.; Hopmann, B.; Neumann, P.;(Hrsg.) (2017): Leistung inklusive? Inklusion in der Leistungsgesellschaft. Band I: Menschenrechtliche, sozialtheoretische und professionsbezogene Perspektiven. Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt, 118-126

Butschkau, M.; Haverkamp, F.; Zwingmann, Ch. (2015): Partizipation von Kindern und Jugendlichen: Begriffsbestimmung und Bedeutung für die psychosoziale Entwicklung. In: Praxis Klinische Verhaltensmedizin und Rehabilitation 2015-2 (96), 140-149

Becker, H.; Ogrissek, M.(2013): Inklusion in der OGS der MCS. Vortrag auf der internationalen Fachtagung „Menschen Recht Inklusion“, Bochum

Zurück